Eindrücke 2. Lauf Teambewerb Wiener Neustadt 22.04.07

Norbert Groegler Racing

Team Austria: Ivan Nager, Norbert Groegler, Manuel Hauzinger, Johannes Fiala

Pünktlich um 10:00 war Team Austria für den ersten von zwei Trainingsläufen am Vorstart.

Norbert Groegler Racing

Von Müdigkeit vom Vortag keine Spur, es waren alle toppfit. Wer die Bahn in Wiener Neustadt kennt, weiß genau, daß man seine positiven Trainigseindrücke beim Rennen nicht unbedingt umsetzen kann. Deshalb nützte ich die noch gut befahrbare Bahn und drehte Vollgas meine Runden. Es standen jeweils nur drei Minuten zur Verfügung.

Norbert Groegler Racing

Norbert Groegler Racing

Da ich am Vortag in Lendava schon Probleme mit meinem Motor hatte und ich Geräusche an der Kurbelwelle wahrgenommen hatte, wollte ich im Training speziell auf diese Geräusche eingehen.
Nach meinem ersten Trainingslauf besprach ich mich mit meinem Mechaniker, der auch verunsichert war. “OK! Wir probieren es noch ein zweites Mal - hält er ist es gut, zerreisst es ihn - wird er ausgebaut”, wurde beschlossen. Hinaus auf die Bahn. Schon beim ersten Antritt des Motors wußte ich: irgendwo auf der Bahn werde ich gleich stehen bleiben. Ein Start mit hoher Drehzahl, erste Kurve und…: Peng! die Kurbelwelle höchstwahrscheindlich der Pleuelzapfen hat angerieben.

Während Jürgen mit Hilfe von Fiala senior den Motor ausbaute fuhr ich eilig ich in meine Werkstatt, um mein Grasbahnaggregat zu holen.

12.30 wieder im Stadion angekommen. 12.45 lief der neue Motor und ich war für den nächsten Lauf gerüstet. Fast Formel 1 Zeiten bei uns….

Im ersten Lauf bin ich gut vom Start weggekommen, jedoch hinter einem langsameren Fahrer aufgefahren. Ohne eine gute Möglichkeit auf der schon sehr rauhen Bahn zu überholen, drehte ich mein Gas zurück, dieser Fehler führte zum Sturz. Das sagt uns: niemals vom Gas, wenn das Hinterrad im Griff gerade dreht, denn sonst gibt es übermäßige, nicht zu bändigende Traktion in Richtung Bande.

Norbert Groegler Racing

Norbert Groegler Racing

Beim zweiten Lauf Startplatz gelb. Super Start - Ziel Sieg: 3 Punkte wichtig für das Team Austria Konto. Die Läufe drei und vier brachten 2 und 1 Punkt. Ich startete an diesem Tag nur viermal. Hatte im letzten Lauf schon Probleme mit meiner Ausdauer und bin froh über meine 6 Punkte die in Summe mit den anderen Fahrern den 4 Tagesrang bedeuteten.

Es hatte jeder mit der schwierigen Bahn zu kämpfen, die an diesem Wochenende extrem unruhig zu fahren war. Doch Speedway ist nicht immer Autobahn und wer ein internationaler Speedwayrider ist, oder werden will, muß auch mit solchen Bedingungen zurechtkommen.

Norbert Groegler Racing

Norbert Groegler Racing

Norbert Groegler Racing

Norbert Groegler Racing

Ivan Nager bleibt im Spital. Kopfverletzungen sind nicht so schlimm, aber leider hat er auch einen Beckenbruch erlitten und muß für ca. zwei Wochen im Spital Wiener Neustadt bleiben. Jürgen und ich haben ihm sein Motorrad samt Ausrüstung in sein Auto verfrachtet und ihm seine Dokumente und Autoschlüssel ins Spital nachgebracht. Werd’ schnell wieder fit, Ivan!!!

Norbert Groegler Racing

Norbert Groegler Racing

Norbert Groegler Racing

Einen Kommentar schreiben