Runter von der Straße!

Keine Wheelies, Slides und Drifts auf der Straße! Gestern Nachmittag hat mich ein junger Bursche an einer Ampelkreuzung in Wiener Neustadt mit einem Wheelie auf seinem Motorrad überholt! Ich dachte mir nur: „Das hat im Straßenverkehr nichts verloren“.

Ich schrecke mich bei solchen Aktionen nicht, da ich den Umgang mit Motorrädern und Wheelies kenne. Im Straßenverkehr jedoch schrecken sich Verkehrssteilnehmer und verurteilen somit voreilig alle Motorradfahrer als “Wilde”, abgesehen davon, daß man nicht nur sich selbst, sondern auch Andere in Gefahr bringt.

Die hohe Zahl an Unfällen, gerade mit jungen Verkehrsteilnehmern, ist uns allen bekannt. Dieses Thema ist in meine Nachwuchsförderung und Erziehung aufgenommen. Unsere jungen Talente werden eingewiesen und belehrt wie man sich auf der Rennstrecke zu verhalten hat. Übermut hat weder auf der Rennstrecke noch im Strassenverkehr etwas verloren. Im Wettbewerb wird unfaires und gefährliches Fahren sofort mit der „schwarzen Flagge“ des Schiedsrichters geahndet.

Meine Tätigkeit rund um die Förderung des Speedwaysports nutze ich, um jungen Burschen und Mädels Disziplin und Rücksicht zu lehren. Auch Geradlinigkeit, Fairness und Teamfähigkeit sind wichtige Punkte, jungen Leuten den richtigen Weg zu weisen und Entscheidungshilfen zu geben.

Durch die Aussicht auf sportlichen Erfolg und Anerkennung, werden echte Perspektiven aufgezeigt. Mit vergleichbar geringem finanziellen Aufwand ist es möglich sich in unserer Sportart zu behaupten und in der Gemeinschaft für den sportlichen Erfolg zu trainieren. Sicher eine Alternative zu Einzelkämpfer Aktionen im Strassenverkehr!

Einen Kommentar schreiben